• Email: office@netpixel.at

  • Phone: +43 / (0) 676 / 93 97 8 93

youtube

netpixel.at Blog

Foto Deals

Newsletter Anmeldung

Name:
Email:

Die Fujifilm X-Pro2 - Eine weiter Überzeugung für mich bei Fujifilm zu bleiben.

Die Fujifilm X-Pro2 - Eine weiter Überzeugung für mich bei Fujifilm zu bleiben.

Im Februar 2016 brachte Fujifilm die runderumerneuerte Systemkamera und den Nachfolger der mehrfach ausgezeichneten Profi-Systemkamera X-Pro1 auf den Markt. Die ersten Daten hörten sich für mich schon spannend an: Die FUJIFILM X-Pro2 ist die weltweit einzige Systemkamera mit Multi-Hybrid-Optischem-Sucher und dem neu entwickelten X-Trans CMOS III Sensor mit 24,3 Megapixeln. Ich wartete schon gespannt auf die Ankunft des Flaggschiffes und war begeistert sie endlich in meinen Händen zu halten.

Nachdem ich die Kamera ausgepackt hatte und in meinen Händen hielt dacht ich nur ein:"Was für eine Kamera!". "Back to the roots", war einer meiner ersten Gedanken. Diejenigen die schon etwas länger fotografieren und schon mit analogen Kameras gearbeitet haben, verstehen sicher was ich damit meine.  Das Spritzwasser-geschützte Magnesiumgehäuse liegt angenehm in der Hand und kommt mit zahlreiche Direkttasten und Einstellräder, die alle notwendigen Einstellungen beinhalten. Alle manuellen Einstellungen wie ISO, Auslösezeit, Blendenkorrektur können direkt ohne viele Umwege mit den Einstellrädern vorgenommen werden.

Verschlusszeit und ISO können mit nur einer Hand auf einem Rad schnell geändert werden. Die Blende wird wie auch schon bei den anderen Modellen am Objektiv eingestellt.

Die generellen Vorteile wie Gewicht (495 Gramm), Wetterbeständigkeit und das robuste Gehäuse kenne ich ja schon von der X-T1. Die Verschlusszeiten von optisch 1/8000 und elektronisch von 1/32000 sind ebenfalls eine interessante Erweiterung.

Eines der wichtigsten neuen Features ist für mich vor allem der zweite SD-Kartenslot, der parallel beschreiben werden kann alternativ sequenziell, RAW & JPEG. Dies beinhaltet für mich eine größere Sicherheit bei einigen Aufträgen, da es ja immer wieder passieren kann, dass eine Karte sich verabschiedet.


Beeindruckten sind die 273 Fokusierpunkte die mittels eines eignen "Joy"-Stick ausgewählt werden können und der X-TRANS CMOS III Sensor der für mich eine beeindruckende Qualität liefert. Das Rauschverhalten der X-Pro2 ist auch außergewöhnlich gut. Bei meinen Tests sehr gut bis IS 12.800.

Ebenfalls eine wichtige Neuerung ist die Geschwindigkeit des neuen X-Prozessors: Serienbildaufnahmen mit 8 Bildern in der Sekunde sind schon was beeindruckendes für so eine Kamera. Im Vergleich zur X-T1 ist auch der Focus um einiges schneller geworden.

Einziger Kritikpunkt den ich erwähnen muss ist das nichtvorhanden sein eines Schwenkdisplays, an das ich mich bei der X-T1 und X-T10 schon so gewöhnt hatte. Hat man sich an das mal gewöhnt, fehlt es einem immer wieder.

Alles zusammen ist die X-Pro2 auf dem Weg meine Lieblingscam zu werden. Ich habe zwar noch nicht alle Feinheiten der Kamera entdeckt aber die Bilder dich ich bis dato mit Ihr gemacht habe, begeistern mich schon einmal :-)

 

Ein paar Beispielbilder:

 

 

 

Bewerte diesen Beitrag:
21
Es gibt wieder etwas neues und diesmal etwas ungeö...
Presets für Lightroom & Adobe Camera RAW

Ähnliche Beiträge

Kommentare

 
Keine Kommentare vorhanden
×
Newsletter

Erhalte immer die neusten Aktionen und Workshoptermine
sowie Neuigkeiten über Fotografie und Photoshop!

Name:
Email:

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Für Details lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung: Datenschutz.

Ich stimme der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu: