• Email: office@netpixel.at

  • Phone: +43 / (0) 676 / 93 97 8 93

youtube

netpixel.at Blog

Foto Deals

Newsletter Anmeldung

Name:
Email:

Die Fujifilm GFX 50s - WOW

Die Fujifilm GFX 50s - WOW

Mittelformatkameras waren eigentlich absoluten Profis und Werbefotografen vorbehalten, da diese für Hobbyfotografen sowie den ambitionierten Berufsfotografen so gut wie unbezahlbar waren.

Dies änderte sich mit dem Erscheinen der Fujifilm GFX 50s.

Bei einem UVP von 6.999 Euro bekommt man so einiges für sein Geld geboten und die Kameras ist somit auch erheblich günstiger als die Konkurrenz von Hasselblad.
Ich hatte das Privileg die Kamera einen Monat lang auf Herz und Nieren zu testen und auch einige Shootings durchzuführen.


Doch zunächst einmal zu den Eckdaten der GFX 50s:

Der 51 Megapixel-Sensor der eine Auflösung von 8.256×6.192 Bildpunkten ( 43,8 x 32,9 mm) hat, ist somit 2/3 größer als ein Vollformatsensor , und  im Vergleich sogar 4 x größer als ein handelsüblicher APS-C-Sensor

  • X Prozessor Pro
  • Elektronischer Sucher mit 3,69 Millionen Bildpunkten
  • 8,1 cm (3,2 Zoll) LCD-Touchscreen mit 2,36 Millionen Bildpunkten
  • G Mount Bajonett (Ø 65 mm)
  • Filmsimulationsmodi
  • Mechanischer Schlitzverschluss bis 1/4000 Sek.
  • Elektronischer Verschluss bis 1/16’000 Sek.
  • Kontrast-Autofokus
  • ISO-Empfindlichkeit 100 bis 12’800 (erweiterbar von auf 50 bis 102’400)
  • Wi-Fi-Funktion
  • Full HD-Video (1080/30p/25p/24p)
  • Spritzwasser- und staubgeschützt
  • Kälteresistent bis minus 10 Grad

Datenblatt der GFX

Der vielfach bewährte X Prozessor Pro, der bereits in den beiden Flaggschiffen X-Pro2 und X-T2 Verwendung findet, kommt auch in der GFX 50S zum Einsatz. Er ermöglicht unter anderem die Anwendung der  Filmsimulationen von Fujifilm die auch in den APS-C Kameras von Fujifilm schon Verwendung finden. Damit lassen sich die Farbgebung und Gradation analoger Fujifilm Filme nachempfinden. In Verbindung mit dem großen Mittelformatsensor können somit die unterschiedlichen Film-Looks nun erstmals in diesen hochauflösenden mit über 51 MP Bildern umgesetzt werden.

 



In meinem Testpacket waren auf meinem Wunsch folgende Objektive enthalten:


Fujinon GF 110 mm F2 R LM WR

Das Fujifilm GF 110 mm F2 LM WR besitzt eine kleinbildäquivalente Brennweite von 87 Millimeter und eine kleinbildäquivalente Schärfentiefe von F1,6. Für mich daher ideal für die Portraitfotografie jedoch auch für Detailaufnahmen in der Produktfotografie.



FUJINON GF 32mm F4 R WR

Das GF 120 mm F4 R LM OIS WR bietet als mittleres Teleobjektiv und Makro einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:2 sowie eine kleinbildäquivalente Brennweite von 95 Millimetern. Diese Linse nutze ich als Allrounder und für Landschaftsaufnahmen. Das Bokeh dieses Objektives war jedoch auch sehr nett bei Portraits

Als ich die Kamera das erste Mal in meinen Händen hielt, war dies etwas ungewohnt, und ich wurde an meine alten (sorry für den Vergleich) Canon Zeiten erinnert. Hier aber nur vom Gewicht, da die das Einzige ist, dass man mit der Fujifilm und der Canon 70D Vergleichen darf. Die Kamera wiegt lt. Herstellerangaben 825 Gramm (inkl. Speicherkarten und Akku).

 

Das Gehäuse macht einen  extrem robusten Eindruck und gestattet professionellen Fotografen das Fotografieren auch unter widrigen Bedingungen. Wie die  Modelle der X-Serie ist die GFX 50S staubdicht und wetterfest sowie bei Temperaturen bis minus 10 Grad Celsius einsatzbereit.  Eine Umstellung in der Bedienung der Kamera musste ich nicht machen, da die wichtigen Parameter wie Blende, Verschlusszeit und ISO an der GFX ( wie bei der X-T2) an den Einstellrädern der Kamera und den Objektiven vorgenommen werden, ohne dass ich die Kamera ans Auge nehmen muss.  

Trotz Mittelformatkamera liegt diese sehr gut in der Hand und man kann diese auch sehr gut mit der rechten Hand bedienen. Der Griff der Kamera ist auch sehr gut geformt und rutschfest, somit hat man die Kamera sehr gut „im Griff“. Auch wieder an der Kamera der parktische und für mich schon gewohnte (da dieser auch auf der X-Pro2 und X-T2 vorhanden ist) „Joystick“ mit den ich immer sehr schnell meinen Fokuspunkt einstelle.

Die  Fujifilm GFX 50s verwendet Speicherkarten im SD-Format (bis zur Klasse UHS-II). Sie ist mit einem doppelten Speicherkarten-Slot ausgestattet, der drei verschiedene Speichermethoden erlaubt:

  • Sequentiell: Bilder werden der Reihe nach erst auf der Ersten und anschließend auf der 2. Karte gespeichert.
  • Datensicherung : Bilder werden auf beiden Karten gespeichert und
  • RAW / JPEG Teilung (mein Modus): RAW werden auf die eine Karte und JPEGs auf die andere gesichert.

Für ältere Fotografen ( wie mich ) ist das große Display von Vorteil. Wie bei der X-T2 lässt sich dieses in drei Richtungen schwenken: vertikal (Querformat) sowie horizontal in beide Richtungen (Hochformat). Ebenfalls hat das Display eine Touch-Funktion, die ich jedoch nur für das Ansehen und vergrößern der Bilder in der Vorschau benutzte.

Neu ist bei der GFX 50s das auf der Oberseite befindliche LC-Display, auf dem Parameter wie Blende, Verschlusszeit und Speicherplatz angezeigt werden.

Was sicherlich noch zu erwähnen wäre ist der Sucher der GFX.  Hier arbeitete ich mit 2 Varianten. Man kann nur mit dem Display arbeiten, dies war bei der GFX meine bevorzugte Arbeitsweise. Zudem gibt es den elektronischen Aufstecksucher, den ich meist zur Kontrolle der Ergebnisse nutzte. Dies war von Vorteil bei Sonnenschein oder sehr hellem Umgebungslicht.

Natürlich war ich sofort nach dem Öffnen des Pakets neugierig gewesen was die GFX so kann. Mangels eines Models hab ich sofort an die Produktfotografie gedacht und machte einige Testbilder.Vor allem wollte ich gleich die ISO-Werte der Kamera bei schlechtem Licht testen.

AUFNAHME// FUJIFILM GFX 50S, GF110mm f2 LM WR, 1/125 sec, f2, 4000 ISO, ohne Stativ
LICHT: UV-TASCHENLAMPE

100 % Ansicht
   
AUFNAHME// FUJIFILM GFX 50S, GF32-64mm  f4 LM WR, bei 64mm, 1/125 sec, f4, 1000 ISO, mit  Stativ
LICHT: LED-Taschenlampe
100 % Ansicht
   
AUFNAHME// FUJIFILM GFX 50S, GF110mm f2 LM WR, bei 64mm,
1/125 sec, f5, 2500 ISO, mit  Stativ
100 % Ansicht
   
AUFNAHME// FUJIFILM GFX 50S, GF32-64mm  f4 LM WR, bei 64 mm,
1/125 sec, f4.5, 1000 ISO, mit Stativ
LICHT: LED Taschenlampe
100 % Ansicht

Beeindruckend für mich ist das sehr geringe Rauschverhalten bei hohen ISO-Werten für Detailaufnahmen. Dies ist für mich vor allem bei der Produktfotografie extrem wichtig.

Die Kamera gab mir ganz neue Möglichkeiten vor allem im Bereich der Bildbearbeitung.
Hier ein Beispiel aus der Naturfotografie:

Da ich auch die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete testen wollte, war vorteilhaft, dass ab und zu auch ein Gewitter bei uns war. Natürlich war auch etwas Glück dabei diese Aufnahme zu machen ;-)

Ausgiebiger fotografieren konnte ich bei meinem Fujifilm Workshop, bei dem ich die Portrait und People-Fotografie der Kamera testen konnte. Ich möchte euch gerne einige Bilder zeigen die dabei entstanden sind.

       


Zusammengefasst kann ich zu der Kamera folgendes sagen: WOW – einfach ein großes WOW!

Für jemanden der bei einer hohen Auflösung geniale Bilder machen will, ist bei der bei der Fujifilm GFX 50s genau richtig. Nicht nur bei gutem Licht und optimaler Ausleuchtung im Studio sondern auch bei schlechten Lichtverhältnissen und hohen ISO Werten ist die GFX ein Traum. Persönlich ist für mich das Gewicht mit Objektiv der einzige negative Aspekt, jedoch bei einer Mittelformatkamera natürlich nicht zu vermeiden.

Ich kann die Kamera auf alle Fälle guten Gewissens empfehlen, für alle die eine großartige Mittelformatkamera zu einem relativ günstigen Preis haben wollen (im Vergleich zu Phase one oder Hasselblad). 

Ich freue mich die Fujifilm GFX 50s bald wieder einmal in meinen Händen zu halten um weitere Tests damit zu machen. Vor allem im Bereich Composing würde ich die Kamera auf alle Fälle noch weiter testen.
Wenn Interesse besteht und genügend Teilnehmer vorhanden sind wäre für mich auch ein GFX Workshop interessant ;-) - also einfach mal melden.



Bewerte diesen Beitrag:
7
Workshops - BEAUTIFUL PORTRAIT
Fotografie und Photoshop - The Power of Peter Br...

Ähnliche Beiträge

Kommentare

 
Keine Kommentare vorhanden
×
Newsletter

Erhalte immer die neusten Aktionen und Workshoptermine
sowie Neuigkeiten über Fotografie und Photoshop!

Name:
Email:

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Für Details lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung: Datenschutz.

Ich stimme der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu: